4 durstlöschende Routen - Argentinien entdecken
Bild: Visit Argentina

4 durstlöschende Routen – Argentinien entdecken

4 durstlöschende Routen – Argentinien entdecken

Wählen Sie Ihr Getränk und entdecken Sie Argentinien

4 durstlöschende Routen – Argentinien entdecken : Das Land des Asado, des guten Essens und der Begegnungen. Es ist unbestreitbar, dass Argentinien weltweit für seine kulinarische Qualität bekannt ist. Daher überrascht es nicht, dass einige Routen, die durch das Land führen, die Getränke-Spezialitäten des Landes in den Mittelpunkt rücken. Genauer gesagt handelt es sich um Rundfahrten, die es den Reisenden ermöglichen, an der Herstellung der Getränke teilzuhaben, über ihre Herkunft zu lernen – und sie natürlich zu probieren.

1. Die Yerba-Mate-Route

Eine 1200 km lange Rundstrecke führt durch die ganze Provinz Misiones und den Norden der Provinz Corrientes und passiert dabei über 200 Unternehmen, die sich der Yerba Mate widmen. Es handelt sich um eine weltweit einzigartige Rundfahrt.

Wie der Name schon andeutet, ehrt die Tour den charakteristischsten Aufguss des Landes: den Mate-Tee. Der Tee ist eine Tradition, die so tief in der argentinischen Seele verwurzelt ist, dass sie auch auf Reisen nicht aufgegeben wird. Der Mate ist ein täglicher Begleiter. Die Herstellung kommt simpel daher: Mate-Tee ist ein Aufguss mit Yerba Mate (aus den Blättern des Mate-Strauchs) und heißem Wasser.

Nicht simpel sondern atemberaubend ist die Landschaft, in der die Sträucher wachsen: Misiones bietet ein Highlight nach dem anderen. Die Iguazú-Wasserfälle – eines der sieben Naturwunder der Welt -, die Jesuitenruinen und die Moconá-Wasserfälle sind nur einige der imposanten Sehenswürdigkeiten entlang der Route. In Corrientes wiederum befindet sich das Esteros del Iberá: ein 12 000 km² großes Feuchtgebiet mit einer beeindruckenden Artenvielfalt.

2. Die Weinstraße

Die Landstraße RN 40 ist eine der klassischen Touristenrouten in Argentinien. Sie durchquert das Land von Norden nach Süden und erstreckt sich über 5200 km. Die Landschaften zeigen sich abwechslungsreich und einzigartig. Als Beispiel dient die vielseitige Stadt Mendoza, die sich nahtlos in die malerische Umgebung einfügt. Diese Strecke überrascht Reisende aus aller Welt mit zahlreichen Weingütern, Landschaften wie Postkarten-Motive, touristischen Aktivitäten und natürlich mit weltbekannten Rebsorten wie dem Malbec.

Laut Great Wine Capitals ist Mendoza eine der großen Weinhauptstädte der Welt, in der fast 80 Prozent des argentinischen Traubensaftes produziert werden. Hier befindet sich auch das Weingut Zuccardi Valle de Uco, das laut der Organisation The World’s Best Vineyards das beste der Welt ist.

Doch die Stadt hat noch viel mehr zu bieten als guten Wein. In Mendoza gibt es Unterkünfte, die es Urlauberinnen und Urlaubern ermöglichen, inmitten der Trauben in einem Weinberg zu nächtigen. Und auch die Gastronomie wartet neben einer einzigartigen Getränkekarte mit kulinarischen Highlights auf. Wem dieser Roadtrip jedoch nicht genügt, der kann die Weintour durch die Region Cuyo in Richtung der Provinz San Juan fortsetzen, anschließend den Kompass in Richtung Norden des Landes nach Salta ausrichten oder per GPS nach La Rioja weiterziehen – wofür Sie sich auch entscheiden: Ihre Reise wird im Zeichen von gutem Wein und Genuss stehen!

3. Tee-Route

Ebenfalls in Misiones – und nur dreieinhalb Stunden von Iguazú entfernt – befindet sich die einzige Tee-Route des Landes. Diesmal auf der RN 14 und in der Stadt Oberá, die von einer erstaunlichen Natur durchzogen und umgeben ist.. Grün? Überall. Die Tour konzentriert sich darauf, Interessierten eine detaillierte Informationen zur Geschichte und zu den einzelnen Phasen der Herstellung der Camellia sinensis (besser bekannt als das tausendjährige Teeblatt) zu liefern. Es werden Führungen durch die Plantagen angeboten, die mit einer Verkostung enden.

4. Bier-Route

In Argentinien gilt das Bier als Ausrede, um sich mit Freunden zu treffen. Helles, dunkles, rotes, bitteres, süßes – sie alle sind bestens für endlose Stunden Spaß und geselliges Beisammensein geeignet. Aus diesem Grund ist die wunderbare Kunst der Hopfenernte ein Eckpfeiler der argentinischen Kultur. Das gilt besonders in Bariloche, in der Provinz Río Negro, wo das Brauereiwesen große Konzern-Ketten und Kleinstunternehmen vereint, die Touristen (und Einheimische) einladen, an dem Herstellungsprozess teilzunehmen, bei dem das Bier in den Brauereien entsteht.

Darüber hinaus gibt es erstklassige gastronomische Angebote, unzählige Berge und kristallklare Seen. Bei solchen Plänen schlägt das Herz eines jeden Reiseliebhabers höher. Denn nichts ist vergleichbar mit dem Glück, von den Anden umarmt ein Bier zu trinken.

https://www.argentina.travel/

Check Also

Hotel zur Seemöwe - Herbst auf der Ostseeinsel Poel
Bild: Hotel Zur Seemöwe

Hotel zur Seemöwe – Herbst auf der Ostseeinsel Poel

Hotel zur Seemöwe – Herbst auf der Ostseeinsel Poel Den goldenen Herbst auf der Ostseeinsel …