Sydney-10-Tipps-für-das-WorldPride-Festival
Bild: Destination NSWFotograf:Tom Park

Sydney – 10 Tipps für das WorldPride-Festival

Sydney – 10 Tipps für das WorldPride-Festival

Sydney – 10 Tipps für das WorldPride-Festival : Im nächsten Jahr erwartet Reisende ein ganz besonders Event in Australiens bekanntester Metropole: Vom 17. Februar bis zum 05. März 2023 findet zum ersten Mal in einer Stadt der südlichen Hemisphäre das Festival WorldPride statt. Reisepakete sind nur noch bis zum 25. November 2022 buchbar – sichert euch jetzt euer Ticket nach Sydney. Entflieht dem europäischen Winter, feiert das bunte Leben und verlängert den Aufenthalt in Down Under mit einem Städtetrip.

Der erste Besuch einer so berühmten Stadt ist aufregend, denn man weiß gar nicht, wo man mit der Erkundung beginnen soll. Vom Blick auf den glitzernden Hafen, der sich unter einem ausbreitet, während die Sydney Harbour Bridge überquert wird, über versteckte Räume, die bei einer Backstage-Tour durch das Sydney Opera House entdeckt werden, bis hin zum Bar-Hopping durch die angesagtesten Locations der Stadt… die Auswahl erscheint fast unendlich.

Hier sind 10 Möglichkeiten, wie ihr das Beste aus dem ersten Besuch in der Hafenstadt herausholen könnt:

Sinne schärfen im Taronga Zoo nach Einbruch der Dunkelheit

Ein Besuch im Taronga Zoo am Hafen von Sydney, um die unglaubliche Tiervielfalt Australiens kennenzulernen, ist schon tagsüber ein unvergessliches Erlebnis. Aber eine Nacht hier zu verbringen, wird euch begeistern. Haltet den Atem an, wenn ein Koala Eukalyptusblätter direkt vor eurem Zimmerfenster im luxuriösen Wildlife Retreats des Zoos mampft. Oder geht auf einer geführten Tour bei Sonnenuntergang mit der einheimischen Tierwelt auf Tuchfühlung, bevor ihr in einem Safari-Zelt einschlaft, inklusive einer einzigartigen Klangkulisse aus Vogel- und Tierrufen bei einem „Roar and Snore“-Erlebnis.

Den Sydney Harbour von der Manly-Fähre aus bestaunen

Ein aufregender Nervenkitzel für Erstbesuchende und Einheimische gleichermaßen ist die Fahrt mit der öffentlichen Fähre nach Manly am Circular Quay. Nehmt einen Sitzplatz im Freien ein und beobachtet das vorbeiziehende Sydney Opera House und die tiefblaue Weite des Sydney Harbour. In den nächsten 30 Minuten teilt ihr euch die Wellen mit Segelbooten und gleitet an Sandsteinklippen, einsamen Stränden und malerischen Häusern am Wasser vorbei, bis der Strandvorort Manly erreicht wird. Nach dem Verlassen der Fähre ist das Hugos Manly an der Anlegestelle der Treffpunkt, um Champagner und Austern zu genießen. Schlendert dann den Corso Mall zum Manly Beach entlang und lasst den Blick über den Ozean schweifen – am besten bei einem erfrischenden Getränk in der Little Pearl oder der Rooftop Garden Bar im New Brighton Hotel.

© Destination NSW

Natur im Herzen der Stadt

Wechselt den Blickwinkel und taucht ein in die unberührte Wildnis, nur einen Katzensprung entfernt von der geschäftigen Metropole. Verschafft euch vom Hafenufer aus einen Überblick über die Skyline von Sydney, bevor ihr das geschützte Buschland des Sydney Harbour National Park betretet und euch innerhalb weniger Augenblicke in die Ferne versetzen lasst. Erkundet versteckte Strände und abgelegene Aussichtspunkte entlang der dramatischen Küstenlinie Sydneys. Mischt euch unter die Einheimischen auf dem 2,5 km langen Küstenweg von Bondi nach Bronte, der am legendären Bondi Icebergs Ocean Pool beginnt und dann auf einer Klippentour entlang der Ostküste nach Süden führt. Delfine im tiefblauen Wasser und saisonal wandernde Wale sind ein weiteres Highlight.

Einen unvergesslichen Tag bei einem Cocktail Revue passieren lassen

Während die Sonne über Sydneys Hafen untergeht, könnt ihr euch in einem gepolsterten Sessel in einer der einladenden Bars der Stadt bequem machen und bei einem Drink vor dem Abendessen all das, was am Tag erlebt wurde, Revue passieren lassen. Beobachtet, wie Maybe Sammy’s preisgekrönte Barkeeper*innen einen kreativen Cocktail schütteln und rühren. Macht es euch bequem mit einem hausgebrannten Gin im nahegelegenen Hickson House oder beobachtet das Anlegen der Fähren am Circular Quay von eurem Sitzplatz im Hyde Hacienda. Genießt einen Sundowner in der großartigen Menzies Bar & Bistro im Shell House oder im dekadenten Dean & Nancy im Stadtzentrum. Oder fühlt euch wie auf dem Gipfel der Welt im CIRQ im 26. Stock des Crown Sydney in Barangaroo.

Erleuchtende Kunst nach Einbruch der Dunkelheit entdecken

Schließt euch den Einheimischen an und erlebt die Art Gallery of NSW von einer anderen Seite. Vertieft euch in inspirierende Ausstellungen bei einer Führung, seht einen Film und nehmt anschließend einen Drink an der Bar ein, die jeden Mittwochabend bis 21 Uhr im Rahmen des Art After Hours-Programm geöffnet ist. Taucht ein in die moderne australische Kunst im Museum of Contemporary Art am Circular Quay, freitags im Sommer bis 21 Uhr geöffnet, mit Live-Beats zum Sonnenuntergang auf der Dachterrasse der Bar. Oder lasst euch bei einer architektonischen Führung von den Geschichten über das Sydney Opera House faszinieren.

Die Brunch-Kultur Sydneys erleben

Wenn ihr den Morgen mit einem erfrischenden Bad im Meer oder einem Brunch beginnt, werdet ihr verstehen, was den entspannten Lebensstil in Sydney so besonders macht. Genießt die für die Sydney typische, unbeschwerte Mahlzeit, die nicht ganz Frühstück und nicht ganz Mittagessen ist, in sämtlichen Cafés der Stadt. Vom schicken Paramount Coffee Project in Surry Hills bis hin zum Strandcafé Porch & Parlour in Bondi.

©James Horan; Destination NSW

Die Aussicht von der Sydney Harbour Bridge genießen

Erklimmt die Höhen der Sydney Harbour Bridge mit BridgeClimb Sydney, und ihr werdet mit einer unglaublichen Aussicht auf den Hafen belohnt. Bewundert das Funkeln der Lichter der Stadt bei einem Aufstieg in der Dämmerung oder bei Nacht, oder wagt eine ultimative Tageswanderung über die gesamte Spannweite der Brücke. Entdeckt die Geschichte und Kultur der Aborigines während der BridgeClimb’s Burrawa Indigenous Experience. Ihr werdet das Gefühl nicht vergessen, wenn der indigene Erzählende Geschichten über den Hafen offenbart, die zehntausende von Jahren zurückreichen, während ihr auf dem Gipfel der Brücke steht.

Sich im Centennial Park verlieren

Verbringt einen herrlichen, sonnenverwöhnten Tag und erkundet die 360 Hektar große, hügelige Parklandschaft, die Wälder und Teiche des Centennial Parklands im Osten Sydneys. Die Parklandschaft, die sich über den Centennial Park, den Queens Park und den Moore Park erstreckt, ist ein Paradies für Aktivitäten im Freien. Spürt den Wind in eurem Haar bei einem unvergesslichen Ausritt im Equestrian Centre; erkundet die weitläufigen Radwege auf zwei Rädern (oder vier, in einem zweisitzigen Tretauto); fahrt mit Rollschuhen über die kurvenreichen Wege oder erkundet die Sehenswürdigkeiten einfach zu Fuß – ihr habt die Wahl.

Frische Bergluft atmen

Erholt euch in der großartigen Natur der zum Weltnaturerbe gehörenden Blue Mountains, nur 90 Autominuten westlich von Sydney. Folgt den Wanderwegen durch zerklüftetes Buschland zu epischen Landschaften mit Wasserfällen und dramatischen Klippen. Versetzt euch in eine andere Ära, in der ihr in und um historische Städte wie Wentworth Falls und Leura stimmungsvolle Gästehäuser und großartige Gärten vorfindet. Nutzt Katoomba als Ausgangspunkt, um den Blue Mountains National Park, Mount Victoria und das Megalong-Tal zu erkunden. Fahrt weiter zum Dorf Blackheath, wo ihr in den geschichtsträchtigen Cafés und Galerien herrliche Stunden verbringen könnt.

Bewundert das großartige Hydro Majestic Hotel, das 1904 eröffnet wurde und heute in neuem Glanz erstrahlt. Wagt euch weiter vor und staunt über die Kalksteinformationen und unterirdische Flüsse in den Jenolan-Höhlen.

 

Check Also

Hurtigruten-Postschiffe-feiern-130-jähriges-Jubiläum
Bild: Andrea Klaussner / Hurtigruten

Hurtigruten Postschiffe feiern 130-jähriges Jubiläum

Hurtigruten Postschiffe feiern 130-jähriges Jubiläum Seit fast 130 Jahren verbindet die Postschiffsroute die Gemeinden und …